Dienstag, 10. Februar 2015

MmmmmhMonday..... || Valentine's Day Sweet Table

Hallo meine Lieben,

am Samstag steht wieder der Valentinstag an: der Tag der Liebenden aber auch der Tag des Konsums. Es ist schon witzig wie viele kitschige Dinge es vor diesem Tag zu kaufen gibt.  Ich möchte bitte nicht mit 25 irgendwelche Kuscheltiere geschenkt bekommen auf denen "Ich liebe dich" steht, oder wie seht ihr das, Mädels? Bekomm ich auch zum Glück nicht. Puh :)

Mein Mann und ich brauchen keinen extra festgelegten Tag an dem wir uns eine Aufmerksamkeit machen können. Viel lieber überraschen wir uns an jedem anderen Tag im Jahr und das macht es umso schöner :) Außerdem gibt es Tage wie den Jahrestag oder Hochzeitstag an dem man es sich schön machen kann.



Obwohl wir den Valentinstag nicht feiern, fand ich den Anlass passend, um mich einem für mich etwas größeren Projekt anzunehmen - ein Valentinstags-Sweet-Table.
Ich habe noch nie nie nie Cupcakes gebacken und wollte diese nun  endlich einmal ausprobieren.
Ein tolles Rezept habe ich bei Nina von "Ninas kleiner Foodblog" gefunden. Zum Rezept geht es HIER entlang. Der Teig, den Nina gewählt hat ist schön fluffig. Er ist mir, wie sie selbst beschrieben hat, leider ebenfalls eingefallen. Die Cupcakes waren trotzdem super lecker!

Bisher habe ich mich mangels eines guten Rezeptes für das Frosting noch nicht an Cupcakes herangetraut. Ich habe es genauso wie im Rezept beschrieben gemacht, mir ist nur leider die Verbindung zwischen Butter und Heidelbeerpudding nicht ganz so gut gelungen. Schade... Aber für den ersten Versuch wars gar nicht mal so schlecht.


Was ich mir fürs nächste Mal merken sollte:
1. Heidelbeeren färben alles ein - Handschuhe anziehen!
2. Größere Spritzbeutel verwenden - die Öffnung war dann doch sehr eng.

Entschuldigt bitte auch die Qualität der Bilder. Am Samstag gab es den schönsten Sonnenschein und am Sonntag gabs Schnee und bei mir in der Wohnung wars eher dunkel. Fürs erste fand ich den Aufbau des Sweet Tables aber ganz gut. Hättet ihr noch etwas anders gemacht?


Hier meine Bezugsquellen:

Muffinförmchen Miss Etoile über meincupcake.de *
Tortenplatte Ib Laursen über meincupcake.de *
Strohhalme über Urban Outfitters
Mason Ball Jars aus den USA
Kuchengitter Kraslinikoff über decofloral / Station 88
Bunte Faltrosetten über meincupcake.de *
Blütentülle Wilton über meincupcake.de *

Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch bei meincupcake.de bedanken, die mir die Realisierung meines kleinen Sweet Tables erst möglich gemacht haben. Ich kannte den Onlineshop zuvor noch nicht und war ehrlich überrascht, welch große Produktpalette verfügbar ist. Von den Zutaten über die Backförmchen bis zur Deko und dem Anrichten findet man wirklich alles was das Herz begehrt. Schaut einfach mal vorbei.

Die Mason Ball Jars habe ich übrigens in den USA gekauft und sie waren soooo unglaublich günstig.



Die mit einem * gekennzeichneten Produkte wurden mir freundlicherweise zur Verfügug gestellt.

Sonntag, 18. Januar 2015

Hochzeits-Update und mein Wedding-Planer

Hallo meine Lieben,

das neue Jahr ist schon im vollen Gange, der Januar ist auch schon zur Hälfte rum und so langsam werde ich nervös. Nervös, weil es nur noch ein gutes halbes Jahr bis zu unserer kirchlichen Hochzeit ist.

Die großen Punkte haben wir schon Anfang 2014 geklärt. Da wären der Termin, den wir mit der Kirche abklären mussten, die Location, das Brautkleid und die Save the Date-Karten, die wir auf unserer Liste schon abhaken können. Durch die Save the Date-Karten, die wir im Oktober abgeschickt haben, haben wir uns einen kleinen zeitlichen Puffer eingebaut. Den Termin wissen nun schon alle und so können wir uns mit den Einladungen ein bisschen mehr Zeit lassen als andere Brautpaare.

Ich bin auch total glücklich, dass ein guter Kumpel und talentierter Fotograf unsere Hochzeit fotografiert. Da ist man gleich viel entspannter, weil man sich schon kennt. Er hat mir auch gleich eine Visagistin und Haarstylistin weiterempfohlen. Mit ihr habe ich mich schon am Freitag zum Kennenlernen getroffen und bin so froh, da sie total nett ist und mir sofort sympathisch war.

Bis jetzt hört sich das doch eigentlich ganz entspannt an. Ein Punkt, an dem das Brautmonster in mir vielleicht doch zum Vorschein kommen könnte ist die Papeterie. Die Papeterie sollte zum Motto passen und die ist schwierig zu finden. Wir möchten so viel wie möglich selbst machen und nach und nach werden die Bastelsachen dazu eingekauft. Neben spannenden ebay-Auktionen und schönen Stadtbummeln mit Mama ist man dann auch irgendwann etwas enttäuscht, wenn man schon in vier Papierläden war und es nirgendwo DAS Papier gibt, das man überall auf Pinterest sieht. Wo haben die das denn alle her???? Eine Lösung scheint jedoch in Sicht und ich bin zuversichtlich, dass die Einladungen mal so aussehen könnten wie ich mir das in meinem Kopf vorstelle.

Um ein bisschen die Übersicht zu behalten haben ich mir einen Wedding-Planer angelegt.
Bisher lagen alle Notizen zur Hochzeit chaotisch auf meinem Schreibtisch herum. So langsam konnte ich es nicht mehr sehen, wusste aber auch nicht, wie ich die ganzen Dinge unterbringen sollte. So habe ich mir einen Ordner gekauft und losgebastelt. Im Moment stehe ich total auf schwarzes Tonpapier mit weißer Stempelfarbe.



Ein ganz großes Schnäppchen konnte ich nach Weihnachten bei Depot machen. Dort habe ich viele Wunderkerzen und zwei Sets mit weißen Wabenbällen zum halben Preis abstauben können!
Außerdem habe ich mir endlich ein Label-Gerät zugelegt und ich bin schon total verliebt. Am Liebsten würde ich die ganze Wohnung und alle Schubladen damit beschriften: Socken, Besteck, Teller, Pullover, etc. Mach ich aber nicht ;)


Wie ihr seht gibt es noch viel zu planen und ich freue mich total auf das nächste halbe Jahr.
Falls ihr irgendwelche Fragen habt dürft ihr mir die gerne stellen. Im Moment bin ich auch ganz viel auf Instagram unterwegs. Vielleicht sehen wir uns da ja ;)

Montag, 5. Januar 2015

MmmmhMonday || Birnen-Mascarpone Tarte und mein Rezept erscheint zum ersten Mal in einem Magazin! Yay!

Hallo meine Lieben,

ich hoffe, ihr hattet einen guten Start ins neue Jahr! Einen "Gute-Vorsätze"-Post gibt es dieses Jahr nicht - man startet immer sehr motiviert und meistens zieht man es sowieso nicht durch. Schön wäre es, wenn ich bis zu unserem Hochzeitstermin noch ein bisschen abnehmen würde - muss aber nicht ;)
Es wird gegessen was schmeckt und das sind eben meistens die süßen Dinge im Leben.

Deshalb zeige ich euch heute ein Rezept für eine super leckere

Birnen-Mascarpone Tarte




1 Quiche- und Tarteteig
4 sehr reife Birnen
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
4 EL Zucker
125 g Mascarpone
1 Ei
1 EL Mehl
100 g gehobelte Mandeln
2 EL Zucker

1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Teig in einer Tarte- oder Springform auslegen und den Rand hochziehen.
2. Die Birnen schälen, halbieren und entkernen und in eine Schüssel mit Zitronensaft und 1 EL Zucker geben. Den restlichen Zucker, Mascarpone, Ei und Mehl mit der Küchenmaschine zu einer dicken Masse verrühren und auf den Teig geben.
3. Die Birnen auf die Masse legen und mit Mandeln und Zucker bestreuen.
4. Die Tarte bei 180°C ca. 40 – 45 Min. lang backen bis sich die Mascarpone-Creme gesetzt hat und die Birnen weich sind.



Die Tarte geht auf Grund des Fertig-Teigs uuuuultra schnell und ich hätte nie gedacht, dass das mit der Mascarpone so toll wird! Vor allem, weil es relativ wenige Zutaten sind. Und vom Rest Mascarpone wird einfach ein kleines Tiramisu gezaubert. Voilà!
So im Nachhinein wäre es besser gewesen die Mandeln in der Pfanne zu karamellisieren und dann auf den Kuchen zu geben. So ganz hat das im Ofen nämlich nicht geklappt und so war noch viel Zucker auf der Tarte.

Und wisst ihr was? Das Rezept wurde im Beilage-Heftchen zur Brandnooz-Box abgedruckt. Das Nooz-Magazin  kam leider nicht zu mir nach Hause, sondern zu meinen Eltern, weshalb ich es erst 2 Tage später mitbekommen habe. Die Veröffentlichung gehört zu den schönsten Weihnachtsgeschenken dieses Jahr. HIER    und auf Instagram könnt ihr euch den Beitrag ansehen. Für die Vorbereitungen wurde mir freundlicher Weise eine Cool-Box zur Verfügung gestellt.


An meinem nächsten großen Projekt wird auch schon fleißig gearbeitet: Unsere Hochzeit im Juni wirft schon ihre Schatten voraus und wir sind fleißig am Organisieren und Basteln.

Habt ihr Lust auf ein Hochzeits-Update und ein paar DIY? Außerdem könnte ich euch von unsere standesamtlichen Trauung in Las Vegas berichten :)




Freitag, 19. Dezember 2014

X-Mas Wichteln 2014 - die erste Überraschung vor Weihnachten

Hallo meine Lieben,

Ende November habe ich erfahren, dass Ina dieses Jahr wieder ein X-Mas-Wichteln organisiert. Mit ins Boot hat sie sich Yvonne geholt.
Nachdem ich letztes Jahr ausgesetzt habe m u s s t e ich dieses Jahr einfach wieder mitmachen!

Meine Wichtelpartnerin ist die liebe Eva von "Petithings". Nachdem wir uns per Mail ein bisschen kennengelernt haben und wir die Blogs gesichtet hatten war mir klar in welche Richtung es gehen sollte. :)

Gestern habe ich das Päckchen von Eva erhalten und es ist einfach der H A M M E R! Schaut mal:


Beim Öffnen des Päckchens war ich schon total neugierig, weil es schon so schön verpackt war.


Im Päckchen erwartete mich dann ein fluffiger Traum aus Watte und Pastell! Enthalten war eine Tasse von Bloomingville mit selbstgemachten Teebeuteln, vier Kerzen und einem Platzdeckchen. Ganz viel Mühe hat sich Eva außerdem bei den beiden Anhängern im Hintergrund gemacht. Diese zieren jetzt meine Wohnzimmerkommode. Dazu gab es noch einen selbstgemachten Spekulatius-Aufstrich, den ich in den nächsten Tagen mal probieren werde.

Eva hat absolut meinen Geschmack getroffen. Ich hoffe, dass ihr mein Wichtel-Päckchen auch so sehr gefällt.

Schaut auf jeden Fall auch auf ihrem Blog vorbei, wenn ihr auf süße Naschereien steht. Eva backt auch wegen ihrem Freund viel glutenfrei und vegan. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei?!


#xmaswichtelei2014

Montag, 3. November 2014

Glossybox Oktober 2014 - Herbstzauber-Edition

Hallo meine Lieben,

letzte Woche hat mich die Glossybox für den Oktober erreicht. Dieses Mal gab es die Herbstzauber-Edition. Lasst uns zusammen einen Blick in die Box wagen:


Original Source | Vanilla and Raspberry Shower (250 ml = 2,25 €; Originalgröße)
ModelCo | More Brows Fibre Gel (3,5 ml = 12,00 €; Originalprodukt)
The Body Shop | Vanilla Brûlée Mini Body Butter (50 ml = 6,00 €; Originalprodukt)
Nails Inc | Westminster Bridge Matte Top Coat (10 ml = 15,20 €; Originalprodukt)
Love me Green | Gesichtspeeling (30 ml = 3,96 €)
Zugabe: Luvos | Vitalmaske

Fazit

Die äußere Aufmachung der Box lässt dieses Mal nicht darauf schließen, dass es sich um eine Box mit dem Thema Herbst handelt. Auch beim Öffnen ist dasselbe klassische Design zu erkennen. Darüber freue ich mich dieses Mal jedoch, da mir das neue Design der Box viel besser gefällt und ich bisher nur eine habe. Ich wollte die Boxen eventuell zur Aufbewahrung nutzen, aber dann müssen alle gleich aussehen ;)

Das einzig herbstliche an der Box ist das Produktheft, das dieses Mal schön natürlich gestaltet ist. 
Die enthaltenen Produkte können mich leider nur teilweise überzeugen. Der matte Topcoat ist wohl ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass ich mal wieder Nagellack tragen sollte, jedoch finde ich die matten Varianten nicht wirklich schön. Den Augenbrauenstift werde ich bestimmt mal vor dem Abschminken ausprobieren - ist aber wahrscheinlich nichts für mich. Das Gesichtspeeling habe ich zwar schon (und wird mir auch noch eine Weile halten), ich werde es mir jedoch aufbewahren, weil ich es gut finde. Lediglich die Body Butter und das Duschgel können mich in dieser Box komplett überzeugen und duften auch ganz toll!
Liebes Glossybox-Team: Wie wäre es mal wieder mit einem schönen Lidschatten in einer tragbaren Farbe? 

Diese Box ist für mich eher durchwachsen, hat für andere Abonnenten jedoch bestimmt Potential und mit einem Wert von 39,41 € (+ Gesichtsmaske) nicht zu unterschätzen. Dass jedoch die teuersten Produkte (Topcoat und Augenbrauenstift) die für mich eher uninteressanteren sind ist dann aber doch etwas ärgerlich...

Was war in eurer Box drin?


Mittwoch, 22. Oktober 2014

Glossybox September 2014 - Pop-Art-Edition

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch, was in meiner Pop-Art Edition der Glossybox im September enthalten war.


Avène Eau Thermale | Mizellen Reinigungslotion (100 ml | 7,45 €)
Figs & Rouge | Rose Berry Hand Cream (20 ml | 4,99 €)
Benefit | It's potent - Eye Cream (3 g | 6,8 €)
Maybelline | Color Elixir (5 ml | 9,95 €)
Santé | Mascara (8 ml | 11,59 €)


Fazit

Die Box ist wirklich toll geworden! Zunächst hat mir gefallen, dass gleich drei Originalprodukte enthalten waren und z.B. das Avène-Produkt die Hälfte des Originalinhaltes enthält. Es sind durch die Bank weg Produkte, die ich täglich verwenden kann und auch werde. Einzig die Handcreme werde ich wohl nicht verwenden, weil Rosenduft enthalten ist. Von diesem bekomme ich leider immer unglaubliche Kopfschmerzen. Ob die Produkte halten was sie versprechen habe ich noch nicht getestet - wir werden sehen. Der Gesamtwert der Box beläuft sich auf 41,10 € , was wirklich super ist!

Mittlerweile quillt mein Kosmetikschränkchen ja schon über vor Produkten, weshalb ich mir in nächster Zeit nichts neues kaufen werde. Trotzdem liebe ich diese Art von Boxen, da ich schon als Kind die Wundertüten geliebt habe. Man weiß nie was man bekommt - wie zum Beispiel bei der Goodie-Bag oder den Tauschpaketen vom letzten Wochenende.
Bald kommt auch schon wieder die Oktober-Box "Herbstzauber.Edition".

Was war in eurer Glossybox enthalten?

Sonntag, 19. Oktober 2014

{Event} Instagram / Bloggertreffen bei Astrid von Decofloral

Hallo meine Lieben,

ich bin wieder zurück :) Nach unserer drei-wöchigen USA-Reise habe ich ein bisschen Zeit für mich gebraucht und musste die Eindrücke erst einmal verarbeiten, weil es so unglaublich schön war. Außerdem ist im Moment bei mir wieder sehr viel los.

Gestern war ich auf einem spontanen Blogger/Instagramtreffen bei der lieben Astrid von Decofloral in Friesenheim. Yvonne hat das süße Lädchen entdeckt und wollte mich mal zum Stöbern mitnehmen. Dann hat Astrid ganz spontan über Instagram zum Kennenlernen aufgerufen. Sie hat über ihren Account auch schon die ganze Woche über ganz viel gepostet, sodass die Vorfreude von Tag zu Tag stieg.

Freitag Abend habe ich noch schnell ein paar Mini-Gugl gebacken und Samstag Morgen mein Tauschpäckchen fertiggepackt. Voll bepackt sind Yvonne und ich nach Friesenheim gefahren.
Das Lädchen liegt im Hinterhof von Astrids Haus und war einmal ein kleiner Schopf. Der Garten und der Platz vor dem Laden sind schon sehr liebevoll dekoriert. Beim Eintreten in den Laden war ich einfach nur baff! So viele tolle Artikel von Greengate, Ib Laursen, Tafelgut, Kraslinikoff, etc. Im Laden hat sich jeder schon ein kleines Kistchen gesichert und immer das reingelegt, das ihm gefallen hat.




Zwischendurch gab es natürlich auch etwas zu essen. Ganz besonders muss ich die Kürbissuppe von Astrid hervorheben, die total lecker war. Da jeder etwas mitgebracht hat, hat es uns an diesem Nachmittag an nichts gefehlt. Auch der Sekt mit Hibiskusblüte war fein und hatte ich so auch noch nicht getrunken.



Immer wieder sind wir zwischendurch in den Laden gegangen und haben etwas Neues entdeckt. Irgendwann gab es dann auch noch Geschenke :)) Astrid hatte für jeden von uns eine kleine Goodie-Bag mit Produkten von Tafelgut, Casa di Falcone, Faller Konfitüren und aus dem eigenen Laden.



Als wäre dies noch nicht genug hat jeder ein kleines Tauschpäckchen mitgebracht, die dann mittels Losnummer verteilt wurden. Ich habe ein tolles Päckchen mit Adventskalendertee, einem Törtchen-Türstopper und einer Eichel in die man einen Einkaufswagenchip stecken kann erhalten! Die Eichel hat sich übrigens gleich mein Mann geschnappt, weil er sie so toll fand!


Und weil wir ja jetzt noch nichts geshoppt haben ging es auch gleich wieder rein. Ich habe mir einen schönen kleinen Kuchendraht und einen Korb von Kraslinikoff gekauft. Die waren zusammen auch gar nicht so teuer, wie ich vorher gedacht habe. In den Korb möchte ich ein bisschen Herbstdeko füllen.


Bedanken möchte ich mich auch noch bei Yvonne, die mir auch noch eine Kleinigkeit mitgebracht hat :)


Wie ihr sehr sind wir noch voller bepackt wieder gefahren.

Wer jetzt Lust hat bei Astrid vorbeizuschauen findet sie hier:

Decofloral 
 Bahnhofstr. 88, 77948 Friesenheim
oder auch online über decofloral.de/  
(es gibt auch einen Onlineshop ;) )

Und wer Lust hat: Ich bin jetzt auch bei Instagram als strawberry.pancake zu finden.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...