Sonntag, 20. April 2014

{Blogging around the year} How to make your life more colorful

Hallo meine Lieben,

diesen Monat geht es in meinem Projekt darum, wie wir unser Leben lebenswerter, bunter und weniger stressig gestalten können. HIER gehts nochmal zur Übersicht der Themen.

Über dieses Thema habe ich mir gerade im letzten Jahr sehr viele Gedanken gemacht. Warum lassen wir uns von unserer Umwelt so stressen und beeinflussen?  Ich denke ich bin gerade an einem Punkt im Leben an dem ich gerade das abstellen möchte.




Was ich wirklich liebe ist die Musik. Als ich meine Ausbildung begonnen habe musste ich meinen Chor leider aufgeben. Durch die Schichtarbeit konnte ich in keinem Verein mehr aktiv sein. Drei Jahre lang habe ich meine Freizeit nach meiner Arbeitszeit gerichtet. Nachdem ich ausgelernt war hat es noch ein ganzes Jahr gedauert bis ich mir wieder richtige Gedanken über einen Verein gemacht habe. Deshalb habe ich mir im November wieder einen Chor gesucht und ich muss sagen, dass ich total glücklich damit bin! Ich nun einen fixen Termin jede Woche auf den ich mich total freue.



Wie schon im ersten Post angekündigt habe ich mir für dieses Jahr den Vorsatz gefasst Inlineskates fahren zu lernen. Ich habe nun schon oft geübt und mein Schatz ist sehr geduldig mit mir. Hätte ich ihn nicht, hätte ich mir schon ziemlich viele blaue Flecken zugezogen. Aber ich muss sagen: Es klappt schon ganz gut, ich bin auch schon ein Stück ganz alleine gefahren und das Wichtigste: Es macht unglaublichen Spaß!



Selbst wenn ihr einen stressigen Tag auf der Arbeit hattet - versucht diesen Stress nicht mit nach Hause zu nehmen. Manchmal muss der Stress zwar raus und dann erzähle ich meinen Schatz kurz etwas von meinem Arbeitstag - das versuche ich aber größtenteils zu vermeiden. Ich genieße die Zeit am Abend die ich mit ihm habe. Verkriecht euch nach einem schlechten Tag nicht auf der Couch (okay, das muss auch mal sein), geht raus, entdeckt die Welt, schaut euch den Sonnenuntergang an, trefft euch mit Freunden - do things that make you happy.

Dies sind alles nur ein paar Beispiele, die vielleicht auch auf euch zutreffen. Das Wichtigste ist: 






Nun bin ich gespannt, welche Gedanken ihr zu diesem Thema habt. Hier könnt ihr euch mit eurem Link eintragen.




Im nächsten Monat ist dann endlich Picknick-Time! Ich freue mich schon total darauf :)

Viele liebe Grüße,

eure Tanja

Freitag, 18. April 2014

Unboxing... Glossybox März und April

Hallo meine Lieben :)

Also eeeeigentlich wollte ich euch ja noch die Glossybox vom März zeigen. Dann wurde es aber zu spät, dann wollte ich es lassen und dann dachte ich mir " Warum kombiniere ich das nicht einfach?!"

Deshalb gibts heute den Doppelpost für März und April. Endlich kann ich mich auch wieder ein bisschen dem PC widmen. Obwohl ich diese Woche Urlaub habe, war ich davon vier Tage mit einer miesen Grippe ans Bett gefesselt - bei diesem schönen Wetter. Zum Glück habe ich nochmal eine Woche und mir gehts auch schon wieder ein bisschen besser.

Beginnen will ich dann aber doch mit der aktuellen Box.

Glossybox April - Spring Time Editon 2014


Kneipp - Hautöl Mandelblüten (Originalgröße)
Color Club - Bright Night Nagellack (Originalgröße)
Love me green - Organic regenerating day face cream
Naobay - Protective Shampoo & Shower Gel (Originalgröße)
Emite Make Up - Pinzette 

Fazit:

Ich bin von dieser Box wirklich begeistert. Fast alles Originalgrößen (bis auf die Creme) und alle Produkte sind alltagstauglich. Alltagstauglich ist die Farbe des Nagellacks leider nicht, weshalb ich diesen auch so schnell wie möglich wieder loswerden möchte. Wer will? :) Ganz besonders gefällt mir die Shampoo-Duschgelkombi - der Duft ist echt toll. Mein Freund war da eher praktisch veranlagt und hat sich über die Pinzette gefreut. Mit einem Wert von fast 50 € und vielen Originalgrößen kann die Box echt was. Trotzdem ist der Nachkauffaktor eher gering. Selbst wenn sich das Produkt von Naobay als super herausstellen sollte wäre mir der Preis einfach zu hoch (14,40 € pro Flasche) - genauso verhält es sich mit der Pinzette. 22,00 € empfinde ich doch als sehr hoch.


Glossybox März - Inside Edition 2014

 
Mitchell & Peach - Bodycream
Miner Cosmetics - The cheek of it - Blush stick
Etre belle cosmetics - Liplift Peel (Originalgröße)
Teeez Trend Cosmetics - French Kiss Lip Gelee 01 (Originalgröße)
Gliss Kur - Öl-Elixir

Fazit

Meine beiden Lieblingsprodukte aus der Box sind das Öl-Elixir und die Body Cream von Mitchell and Peach. Leider hatte ich mir zwei Tage vor Ankunft der Box eine neue Flasche meines Haaröls gekauft - das hat mich dann schon ein bisschen geärgert +g+ Bei den anderen drei Produkten bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich sie ausprobieren werde. Am ehesten wahrscheinlich das Lippenpeeling. Außerdem war ich mit der Lieferzeit nicht ganz zufrieden. Ich war in der letzten Runde dabei und musste echt ewig warten. Dazu kam dann noch, dass ich nicht zu Hause war und dann noch länger auf mein Päckchen warten musste. 


Wie findet ihr die Boxen? Wäre für euch etwas dabei?

Übers Wochenende werde ich mich nun meinem "Blogging around the year"-Projekt widmen. Seid ihr auch wieder dabei? :) Ich freue mich schon und wünsche euch bis dahin Frohe Ostern!


Donnerstag, 20. März 2014

{Blogging around the year} Link-Liebe

Hallo meine Lieben,

auf den heutigen Post freue ich mich ganz besonders. Wir sind schon im dritten Monat meines "Blogging around the year"-Projekts angekommen. Dieses Mal heißt das Thema "Link-Liebe {Das sind meine fünf Lieblingsblogs}". HIER könnt ihr klicken, um zur Übersicht zu gelangen.

Ich könnte euch ja jetzt einfach meine fünf Lieblingsblogs nennen und gut ist. Sooo einfach habe ich es mir dann doch nicht gemacht. Ich habe jeder Bloggerin eine individuelle Frage gestellt und habe auch alle beantwortet bekommen. Alleine der Faktor, dass das alles so schnell ging und alle total freundlich waren hat mich echt happy gemacht! Die Reihenfolge unten soll keine Wertung sein - ich finde alle total gut!







Yvonne von Puppenzimmer

Liebe Yvonne,
wir wissen ja mittlerweise, dass du unglaublich gerne verreist.Aber jetzt mal Hand aufs Herz: Wenn Geld keine Rolle spielen würde, welches wäre dein Traum-Reiseziel und warum?

"Ich hab eigentlich gar keine großen Reiseziele vor Augen. Ich war immer mit den Reisen innerhalb Europas glücklich. Auch hier habe ich eigentlich noch viele Ziele vor mir. Ich würde gerne Schweden bereisen oder Dänemark. Auch hab ich Paris noch nie gesehen. Es gibt noch so viele tolle Orte. Also warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch eigentlich ganz nah liegt?! :)"









Vera von Nicest Things

Liebe Vera,
du bezeichnest dich ja selbst als kleinen Monk, was deine Einrichtung und das Bloggen angeht. Was sagt dein Freund eigentlich zu deinem Blog und deinem alltäglichen "Deko-Wahn"?

"Also den Blog an sich findet er gut und unterstützt mich da voll und ganz. Der Blog ist ja sowas wie meine digitale Visitenkarte und das spielt auch ein wenig in meine Arbeit als Selbständige hinein. Durch die wiederum bin ich zeitlich und örtlich flexibel, meistens gut gelaunt, halte die Wohnung sauber (wenn man den ganzen Tag von zu Hause aus arbeitet, dann möchte man das einfach) und habe abends fast immer ein leckeres und gesundes Essen auf dem Tisch. Für ihn ist das natürlich optimal. Den Deko-Wahn betrachtet er eher etwas distanzierter, aber da er ein eigenes Zimmer hat und ihm das Thema Interior einfach nicht so wichtig ist, passt das schon. Er neckt mich natürlich ständig damit und wenn ich grob übers Ziel hinausschieße, dann bremst er mich auch mal - wie bei meinem Plan, ein Palettenbett ins Schlafzimmer zu stellen. Aber insgesamt kommen wir da schon sehr gut miteinander klar  :) "



Stef von Magnoliaelectric

Liebe Stef,
woher holst du die ganzen Inspirationen für deine Blog (abgesehen von deinem Pinterest-Board, wo du ja echt viel pinnst)?


"Pinterest ist wahrlich eine großartige Inspiration, wobei man natürlich auch mit den ganzen Fotorechten aufpassen muss. Nichtsdestotrotz sind alleine schon die angeordneten Boards eine Freude sie anzusehen. Vor einiger Zeit habe ich noch ein "Project Life" Album über meinen Roadtrip voriges Jahr begonnen und beendet. Die Papiere waren allesamt so schön gestaltet, dass sie ein treibender Motor für das Kreiieren des Albums waren. Zu schön! Die mitunter größte Quelle an Inspiration ist aber schlichtweg die Welt da draußen! An jeder Ecke, in jeder Wolke, unter jedem Grashalm und Laubhäufchen verbirgt sich ein Gedanke, den man fortspinnen und zu etwas Hübschen verpacken kann. Durch die Welt mit offenen Augen zu gehen halte ich für bereichernd und spannend. Man muss das erst erlernen, denke ich. Die Details aufnehmen und verarbeiten können. Und nicht zuletzt daraus eben eine eigene Idee weiterführen zu lernen.
Vor einiger Zeit schrieb ich übrigens einen how to stay creative Post, da philosophier ich nochmals ein bisschen drüber und auch in meinem Ecourse blog what you love geht's mitunter um diese Thematik: Er ist aber erst wieder ab Juni etwa buchbar. Bisdahin: Augen auf und rein ins Leben!"



Ina von whatinaloves

Liebe Ina, auf deinem Blog probierst du so viele neue Rezepte aus. Doch welches ist dein absolutes "Das-geht-immer-Gericht" bei dem du einfach drauf los kochen kannst?

"Mein Absolutes Das-geht-immer-Gericht ist das schnelle Avocado-Schnittchen. Das geht Mittags, wenn man nicht viel Zeit hat - oder auch Abends wenn man einfach mal keine Lust auf langes in-der-Küche-stehen hat. Für die Avocado-Creme braucht ihr 2 EL Jogurtfrischkäse, 1 Avocado, etwas Limettensaft, Salz, Pfeffer.Das alles wird dann mit dem Stabmixer oder der Gabel vermengt und aufs Brot gestrichen. Das ganze kommt dann auf frisch getoastetes Brot und darauf dann frische Tomatenstückchen. Soooo lecker. "



.... oben kündigt sie fünf Lieblingsblogs an und jetzt sind es nur vier?

Die oben genannten Blogs sind meine absoluten Favoriten. Aber zeigt mir mal ehrlich jemanden der nur vier Blogs in der Leseliste hat. Diese Blogs klicke ich täglich an, da hier auch fast täglich Content gebracht wird. Trotzdem habe ich noch einige andere Lieblingsblogs, die ich euch nun hier nennen möchte - vielleicht findet ihr euch ja darunter wieder? :)


Gefühlsfreak || Just Like Me || Mary April 28 || Saskiarundumdieuhr || Mandarin Peach || Leonie Löwenherz || Bleibende Erinnerung || Ella Loves || Mode Junkie || Shias Welt || Coralinart || Dulce Candy    und viele viele mehr!

Ich will mich mit diesem Post einfach mal bei allen tollen Bloggern bedanken, weil ihr immer so schöne Beiträge schreibt, euch so viel Mühe mit allem gebt und immer für die Leser da seid :)

Und hier dürft ihr euch nun in die Linkliste eintragen:









Im nächsten Monat möchte ich von euch eine freie Interpretation zum Thema "How to make your life more colourful" sehen :)
Ich freue mich!


Samstag, 15. März 2014

{ Shopvorstellung } "Tollkühn" in Offenburg

Hallo meine Lieben,

ich bin ja eher der haptische Mensch. Beim Einkaufen muss ich immer alles in die Hand nehmen, das Material fühlen und Kleidung muss definitiv immer anprobiert werden. Deshalb bin ich auch kein  großer Freund von Onlineshopping. Wenn ich die Wahl habe kaufe ich lieber vor Ort ein und unterstütze gerne lokale Geschäfte.
 
Nach großer Vorfreude war es dann heute endlich so weit: Offenburg ist um ein wunderschönes Geschäft reicher geworden! :)



Das Geschäft heißt "Tollkühn" und ist meine erste Anlaufstelle, wenn ich Lust auf Shopping habe.
"Tollkühn" hat nun eine weitere Filiale in Offenburg eröffnet - direkt schräg gegenüber des ursprünglichen Geschäfts. Man hat beim Betreten des Ladens das Gefühl, dass man eine kleine Wohnung betritt. Alles ist liebevoll und stimmig eingerichtet und lädt definitiv zum Verweilen ein.



Das Licht war heute leider nicht so gut :(


Ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus - so viele schöne Karten, Bücher, Geschenkpapiere, Geschirrtücher und kleine Dekoartikel, die ich schon auf so vielen Blogs gesehen habe.



Danach gings für mich gegenüber noch in den "alten" Laden, um mir das neue Ostersortiment anzusehen. Gleich daneben standen auch ein paar süße Schälchen von IbLaursen. Am Liebsten hätte ich alles mitgenommen - leider heißt es für mich im Moment Sparen. Trotzdem habe ich einige tolle Ideen für unsere Hochzeit nächstes Jahr sammeln können (tolle Briefumschläge mit Muster!)

 

Bei "Tollkühn" erhaltet ihr viele bekannte und unbekannte Marken, wie z.B. GreenGate, applicata, IbLaursen, Bloomingville, L'Occitane....

Falls ihr also das nächste Mal in der Gegend seid - support your local shop! Es lohnt sich wirklich und ihr werdet definitiv fündig werden. Und wenn es euch heute noch reicht werdet ihr sogar auf ein Gläschen Sekt eingeladen. :)


Tollkühn
Ecke Metzgerstraße / Langestraße
77652 Offenburg



Dieser Post ist nicht gesponsort. Ich finde es einfach schön lokale Geschäfte zu unterstützen :)


Freitag, 14. März 2014

{Home} Living Room

Hallo meine Lieben,

mein Verlobter ist ja schon ein kleiner Einrichtungs-Monk. Da muss alles zueinander passen, jeder Raum hat sein eigenes Farbkonzept und es darf nichts einfach nur rumstehen - alles muss seine Funktion haben.
Deshalb halte ich mich mit dem spontanen Kauf von Dekoartikeln auch eher zurück. Ich weiß am Ende ja nicht, ob es dann "geduldet" wird.

Okay, das hört sich jetzt alles dramatischer an als es ist, aber bei meinen neuen Sofakissen musste ich schon überlegen und war am Ende am Zweifeln, ob das alles auch so zusammenpasst und nicht überladen oder zu durchstrukturiert wirkt. Außerdem war ich mir nicht sicher, ob ich mein Wohnzimmer wirklich auf dem Blog zeigen will. Deshalb gibt es heute eine Ecke, um euch meine neuen Sofakissen zu zeigen. :)







Die beiden großen Kissen habe ich über H&M Home gekauft. Das kleine längliche Kissen hat mir meine Mutter aus den Stoffresten von einem größeren Sitzkissen gemacht.



Als ich die H&M-Kissen hatte und sie über meine alten Kissen überziehen wollte musste ich feststellen, dass ich im Eifer des Gefechts nicht nachgemessen hatte. Die Bezüge waren vieeel zu groß, ich war erst im IKEA und extra wegen zwei Kissen hinzufahren ist dann auch für mich zu viel des Guten. Zum Glück hatte meine Mutter zwei passende Kissen auf Lager!

Seid ihr an weiteren Einrichtungsposts interessiert?


Endlich komme ich mal wieder zum Bloggen :) Diese Woche habe ich Urlaub und bin bei dem schönen Wetter jeden Tag draußen und genieße das schöne Wetter. In der letzten Zeit war ich eher der Blog-Leser und habe die ganzen schönen Beiträge meiner Lieblingsblogger bewundert.

Mein Lieblingsblogger sind außerdem auch Thema in meinem monatlichen Projekt "Blogging around the year" das am 20. erscheint.  

Welche sind eure absoluten Lieblingsblogger und warum?



Donnerstag, 20. Februar 2014

{Blogging around the year} Traveling around the world

Hallo meine Lieben,

heute kommt schon der zweite Teil meines Projektes "Blogging around the year". HIER  könnt ihr auf die Übersicht der Themen zugreifen.

Beim heutigen Thema "Traveling around the world" geht es ums Reisen. Ich möchte gerne von euch wissen, wo ihr schon überall wart und welche Orte ihr unbedingt noch besuchen möchtet.





 Bei meiner Arbeit am Flughafen sieht man die Menschen täglich in den Urlaub fliegen und wieder zurückkommen. Klar packt dich das Fernweh öfter, vor allem, wenn man dann noch die Angebote in den Reisebüros sieht. Es gibt dann auch noch ganz freche Gäste die noch Salz in die Wunde streuen und fragen: " Ist es nicht ärgerlich, wenn man arbeiten muss und andere in den Urlaub fliegen sieht?" Wie nett. Ich gehe sowieso nicht so gerne in Urlaub, wenn alle anderen auf die gleiche Idee kommen. Dies bringt überwiegend Nachteile mit sich (Hauptsaison teurer als die Nebensaison, überfüllte Touristengegenden...).Und da ich nun im Büro arbeite sehe ich nur noch die Flugbewegungen und nicht mehr die Passagiere :D

Als wir Kinder noch ganz klein waren sind wir sehr oft in die Schweiz gefahren. Mein Papa, damals großer Eisenbahnfan, hat mit uns - gefühlt - jeden Schweizer Berg mit einer Bergbahn erklommen. :) Wer kann schon behaupten, dass er schon auf dem Brienzer Rothorn oder der Jungfrau stand - oder diese Berge überhaupt kennt. Neben der Schweiz bin ich in meiner Kindheit auch in Norditalien, der Bretagne und in vielen Teilen Deutschlands gewesen. Wir waren sehr viel unterwegs, haben jedoch niemals einen kompletten Strandurlaub gemacht. Urlaub war immer informativ und man hat immer viel gesehen.
Da ich acht Jahre Handball gespielt habe, bin ich auch in Deutschland viel herumgereist. Meistens oben im Doppeldeckerbus mit der 2. Handballmannschaft in der ersten Reihe. Da kommen Erinnerungen hoch.

Und dann kam die erste große Reise! Diese führte mich über ein Projekt über "Japanische Musik in Deutschland" nach Japan. Zunächst wollten wir die Auswirkungen auf Deutschland untersuchen und hätten uns niemals träumen lassen wirklich nach Japan zu reisen - zumal ich damals erst 16 Jahre alt war. Über Fördergelder hat es dann tatsächlich geklappt und wir sind total günstig hingeflogen, haben viel erlebt und einen super Dokufilm für das Projekt erstellt (den ersten Teil könnt ihr HIER sehen). Die Reise führte uns für zehn Tage nach Tokyo. Wir haben dort bekannte Bands getroffen, durften bei Konzerten in die VIP-Bereiche und haben viele Orte in Tokyo gesehen wo ein Tourist nicht hinkommt. Wenn ihr die Chance habt so etwas zu machen, dann macht es! Es lohnt sich definitiv.

Danach gab es dann eher wieder Wochenendtrips nach Paris und Wien mit meinem Schatz bis zum nächsten Urlaub: Wir haben die Familie meines Schatzes auf Sizilien  besucht. Dies war in der Hinsicht ein großer Urlaub für mich, da wir uns für die 10 Tage ein Auto und eine Wohnung gemietet haben. Unser Sizilien-Urlaub war wirklich schön mit gutem Wetter, super Essen (auch selbstgekocht von der Oma) und wir haben durch das Auto viel gesehen. Wir haben trotzdem viel vom Familien- und Dorfleben mitbekommen und wieder mehr gesehen als ein normaler Tourist. Dies war der erste Urlaub für mich in dem ich viel Zeit am Strand verbracht habe. :)

Wir nehmen uns zwar immer vor, dass der nächste Urlaub ganz bestimmt ein entspannter Erholungsurlaub wird in dem wir bestenfalls am Strand gammeln, aber nix da! Im Urlaub muss man etwas sehen, etwas erleben. Es widerstrebt mir so viel Geld auszugeben, um nach dem Urlaub nur sagen zu können, dass man nicht aus der Hotelanlage rausgekommen ist.

Deshalb geht unser nächster Urlaub an die Südwestküste der USA. Wir werden uns mit dem Mietwagen auf eine große Abenteuerreise begeben und uns wie die ersten Menschen in den USA fühlen :)

Reizen würden mich aber auch noch nähere Ziele, wie Irland oder England. Außerdem sind Neuseeland, Südafrika und weitere Teile der USA ganz oben auf meiner Liste.

Huch, ziemlich viel Text. Ich hoffe, euch hat mein kleiner Urlaubseinblick gefallen. Falls ihr noch genauere Infos zu unserem Tokyo-Aufenthalt möchtet dürft ihr gerne fragen :)

Hier dürft ihr euch eintragen:







Gerne dürft ihr euch noch diesen Banner mitnehmen:



Am 20. März möchte ich von euch in einem Beitrag eure 5 Lieblingsblogs erfahren! Ich bin gespannt :)

Donnerstag, 13. Februar 2014

Glossybox | Februar 2014 - Valentines Edition

Hallo meine Lieben :)

Schon ganz lange habe ich mir überlegt, ob ich mir wieder eine Box zulegen soll. Nach dem Disaster mit der Douglas-Box hatte ich eigentlich echt keine Lust mehr. Am besten hat mir wegen den Reviews aber eigentlich immer die Glossybox gefallen. Bei den anderen waren immer so tolle Produkte drin, dass ich sie auch ausprobieren wollte.

Schon am Montag wäre sie bei mir gewesen. Leider hatte ich absolut keine Zeit sie abzuholen, geschweige denn Bilder zu machen. *g*

Deshalb will ich euch nun nicht länger auf die Folter spannen:





Anatomicals | Puffy the eye bag slayer wake-up under eye patches
Jelly Pong Pong Cosmetics | Lip Blush
Models Own | Nail Polish
Nougat London Limited | Sparkling Body Shimmer
Philip B. | African shea butter & conditioning shampoo


Anatomicals | Puffy the eye bag slayer wake-up under eye patches (7,10€): Mit feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen soll müden Augen am Morgen der Kampf angesagt werdn.

Jelly Pong Pong Cosmetics | Lip Blush (14,15 €): Ein weicher Lip Blush der mit den Lippen verschmilzt.

Models Own | Nail Polish (8,00€): Ein metallisch schimmernder, roter Nagellack.

Nougat London Limited | Sparkling Body Shimmer (16,87€): Schimmerndes Körpergel mit dezentem Duft.

Philip B. | African shea butter & conditioning shampoo (12,00 €): Pflegendes Shampoo das die Haare stärkt und schützt.

+ Schlüsselanhänger von Liebeskind






Fazit:

Alsoo ich wollte dieses Mal eigentlich nicht meckern. Die Box hat ein schönes Design - die Aufmachung ist wirklich toll. Alle Produkte stehen farblich im Zusammenhang mit dem Valentinstag und die Box kam auch rechtzeitig an. Es hat mich positiv überrascht, dass ich die Versandbestätigung am Freitag bekommen habe und die Box schon am Montag ankam. Der Wert von fast 60 € ist auch ganz schön beachtlich. Mein Favorit ist das Shampoo von Philip B. Alle anderen Produkte sprechen mich nicht wirklich an. Der Nagellack ist mir zu schimmernd und erinnert mich eher an meine Kindheit als so etwas In war (zum Glück habe ich nicht den Lack mit Glitzer bekommen :D ). Der Lipblush ist mir etwas zu pink und passt eher nicht zu meinem Typ. Körperschimmer-Produkte nutze ich nicht.

Schön fand ich, dass als Goodie der Schlüsselanhänger von Liebeskind enthalten war. Allerdings hätte ich mir hier lieber auch eine Farbe gewünscht, die zum Valentins-Motto gepasst hätte. Das Grün finde okay aber es haut  mich auch nicht um. So, jetzt habe ich - wie in der Schule gelernt - erst das Positive und dann das Negative aufgezählt. Zwei Boxen kommen noch, da ich ein 3-Monats-Abo abgeschlossen habe. Ich bin gespannt, was in den nächsten Boxen noch kommt.

Jetzt verfolge ich noch die zweite Hälfte von Germany's Next Topmodel. Seid ihr auch dabei? :)

Waren in eurer Glossybox andere Produkte enthalten?


 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...