Montag, 9. April 2012

Mmmmh Monday // Tomaten-Mozzarella-Gnocchi mit selbstgemachtem Pesto

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser,

zunächst möchte ich euch frohe Ostern wünschen! Ich hoffe, ihr habt ein paar schöne freie Tage mit euren Lieben verbracht und konntet euch ein bisschen vom Arbeitsstress erholen :)

Im Moment habe ich zwei Wochen Urlaub, die ich zur Vorbereitung auf meine Abschlussprüfung nutze. Da aber alles andere interessanter ist als Lernen, habe ich auch ein paar tolle Rezepte ausprobiert, die ich euch gerne zeigen möchte.

Tomaten-Mozzarella-Gnocchi mit selbstgemachtem Pesto



Dies ist ein wirklich total simples Rezept, das echt klasse schmeckt!

Für die Gnocchi braucht ihr:

1 Packung Gnocchi
Cocktailtomaten
1 Packung Mozzarella

Die Gnocchi kaufe ich immer fertig aus der Kühlabteilung. Dies hat den Vorteil, dass man sie nicht mehr abkochen muss und gleich in die Pfanne hauen kann.

Die Gnocchi bratet ihr nun an und gebt dann halbierte Cocktailtomaten dazu. Wenn diese warm sind gebt ihr den Mozzarella dazu (entweder schneidet ihr ihn oder zupft einfach die Stücke ab). Wenn der Mozzarella verlaufen ist, könnt ihr das Gericht noch mit Salz und Pfeffer würzen

Das war einfach, oder? :)

Genauso einfach wie die Herstellung von Pesto:

75 g Basilikum   (das sind ca. 3 Basilikumpflanzen! Wenn ihr nur eine nehmt, solltet ihr evtl. den Knoblauch reduzieren)
2 EL Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Salz
200 ml Olivenöl
2 EL Parmesan

Bis auf den Parmesan gebt ihr alle Zutaten in den Mixer und zerkleinert die Zutaten. Gebt darauf Acht, dass ihr nicht zu lange mixt, da der Basilikum sonst bitter wird. Dann gebt ihr den Parmesan dazu und mengt ihn kurz unter. Das Pesto könnt ihr nun in ein wieder verschließbares Glas abfüllen (oder in viele kleine zum Verschenken!). Im Kühlschrank ist es 3-4 Wochen haltbar. Achtet immer darauf, dass noch genügend Öl enthalten ist. Das Öl setzt sich nach oben ab und verleiht dem Pesto seine Haltbarkeit!

Das Pesto schmeckt super lecker zu den oben genannten Tomaten-Mozzarella-Gnocchi.

Habt ihr euch auch schon an selbstgemachtem Pesto versucht?
Wie findet ihr meinen neuen Header? Er ist...kleiner.

______________________________________________

Ich habe jetzt auch eine eigene Blog-E-Mail-Adresse eingerichtet. Wenn ihr mir schreiben wollt, könnt ihr mir dort hin schreiben. Ihr findet sie in der Sidebar unter meinem Bild :)


Kommentare:

  1. Hey Liebes, das freut mich!! Ich bin auch immer noch ganz glücklich mit der Geldbörse. Welche Farbe hast du denn?

    Oh, und ich liebe dein Rezept! Alles mit Pasta / Gnocchi, Pesto, etc... ist genau mein Fall. Selbstgemachtes Pesto mache ich genau wie du, nur nehme ich meistens mehr Knoblauch *g*, den ich dann allerdings zum Teil anbrate und dann erst ins Pesto gebe. Dann knallt er nicht so ;)
    Wirklich Wahnsinn, wieviel Basilikum so ein Pesto schluckt, gell?

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Pesto sieht sooo lecker aus und angebratener Knoblauch mach jetzt total hungrig!

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    Pesto hab ich letzten Sommer auch gemacht, nachdem wir im Garten einen Riesenstrauch gezüchtet hatten ;-)
    Problem ist nur dass ich in unserem Mixer die Basilikumblätter nicht wirklich kleingekriegt hab...
    Passend zur Jahreszeit könnt ich mir dieses Essen auch sehr gut mit Bärlauch statt Basilikum gut vorstellen ;-)

    Toller Header! Gefällt mir sehr gut =)

    Wünsche dir viel Erfolg für deine Abschlussprüfungen :-)

    LG Bee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Aaach mein Mixer hat die Basilikumblätter auch gerade so geschafft. Da waren die Pinienkerne das größere Problem ^^'' Irgendwann besorge ich mir mal den Mixer-Aufsatz für meine Küchenmaschine!

      Löschen
  4. omg, i have just eaten but so so hungry again after reading this. now i know what to have for dinner!
    good luck with your exams babe!

    xx Mode Junkie

    AntwortenLöschen
  5. jetzt hab ich sooooo hunger ...

    xx
    dahi

    http://strangenessandcharms.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Pesto und wir machen sie auch immer selbst, so schmeckt es am Besten, sieht ja sehr lecker bei dir aus :)!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, Lob und auch Kritik!
Natürlich versuche ich jeden Kommentar auch zu beantworten und schaue auch gerne auf eurem Blog vorbei.

Wichtige Anfragen schickt ihr bitte per e-mail.

Dankeschön ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...