Montag, 5. November 2012

MmmmhMonday || Hefezupfbrot mit Zimt

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch das Rezept für das Hefezupfbrot mit Zimt, das ich für meinen Geburtstag gebacken habe.

Das Rezept ist ziemlich simpel und der Zimt ist von der Menge her genau richtig.


Hefezupfbrot mit Zimt



Zutaten für 18 Scheiben:

500 g + etwas Mehl
50 g + 150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen (7g) Trockenhefe
Salz
150 ml Milch
50 g weiche + etwas + 100 g weiche Butter
2 Eier (Größe M)
2 TL gemahlener Zimt

500 g Mehl, 50 g Zucker, Vanillezucker, Hefe und 1/2 TL Salz mischen. Milch erwärmen. Mit 50 g Butter und den Eier zur Mehlmischung hinzugeben. Mit dem Knethaken des Rührgeräts ca. 8 Minuten zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 h gehen lassen.

Kastenform (ca. 1 3/4 Liter Inhalt; 30 cm lang) fetten. 150 g Zucker und Zimt mischen. Teig kurz durchkneten und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dünn ausrollen. Mit 150 g Butter bestreichen und mit Zimt und Zucker bestreuen. Teig in Quadrate (ca. 8x8 cm) schneiden.

Ca. 5-6 Teigquadrate stapeln und senkrecht in die Form setzen. Diesen Vorgang wiederholen bis alle Quadrate in der Form stecken. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Backofen vorheizen (E-Herd: 175° C, Umluft: 150° C). Im heißen Ofen 30-40 Minuten backen. Herausnehmen und ca. 30 Minuten in der Form ruhen lassen. Dann stürzen und anrichten.

Fazit

Der Kuchen ist super einfach vorzubereiten, wobei in der Anleitung "nicht ganz so leicht" steht. Das aufwendige daran ist die lange Zeit in der der Hefeteig gehen muss und das Schneiden der Quadrate. Eigentlich kann man die Scheiben beim Kuchen ganz einfach abzupfen. Bei mir ist er jedoch zu lange in der Form gegangen und übergequollen, da ich ihn vergessen hatte ^^'', sodass sich eher ein Teigklumpen gebildet hatte. Ich hätte nicht gedacht, dass Trockenhefe so schnell aufgeht!

Das Rezept habe ich aus der letzten Lecker "Bakery".


Backt ihr gerne Hefekuchen?




1 Kommentar:

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, Lob und auch Kritik!
Natürlich versuche ich jeden Kommentar auch zu beantworten und schaue auch gerne auf eurem Blog vorbei.

Wichtige Anfragen schickt ihr bitte per e-mail.

Dankeschön ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...