Montag, 8. Juli 2013

MmmmhMonday || Italienische Wochen: Sfincione

Hallo meine Lieben,

ich liebe einfach selbstgemachte Pizza. Was liegt also näher als euch ein tolles Pizzarezept zu zeigen? Letzte Woche haben mein Freund und ich uns an Sfincione herangewagt. Das sind Minipizzen, die man auf Sizilien gerne auch zum morgendlichen Kaffee isst - morgens bleibe ich dann aber doch lieber bei meinem Marmeladenbrot :D


Für 4 kleine Pizzen braucht ihr:

300 g Mehl
Salz
1/4 Würfel Hefe
250 g reife Tomaten
1 kleine Zwiebel
2 EL Olivenöl
schwarzer Pfeffer
1 Msp. gemahlener Peperoncino
1 El gehackte Basilikumblätter
2 Knoblauchzehen
3 Sardellenfilets in Salzlake (alternativ haben wir eingelegte Muscheln genommen)
12 entsteinte schwarze Oliven
75 g Ziegen- oder Schaffrischkäse
35 g mittelfester Pecorino

Zuerst gehts an den Hefeteig:
Hierfür gebt ihr das Mehl mit 1 TL Salz in eine Schüssel. Die Hefe verquirlt ihr mit 200 ml lauwarmem Wasser, gießt alles zum Mehl und verknetet alles zu einem elastischen Teig. An einem warmen Ort lasst ihr die Schüssel nun zugedeckt ca. 2 Stunden stehen.

Die Sauce:
Von den Tomaten werden zunächst die Stielansätze entfernt. Dann werden sie mit heißem Wasser überbrüht, sodass man sie häuten und entkernen kann. Das Fruchtfleisch wird dann klein gewürfelt und die Zwiebel in Streifen geschnitten.
Dann erhitzt ihr Olivenöl in einer Pfanne und dünstet die Zwiebel darin glasig an. Die Tomaten dazugeben und alles bei mäßiger Hitze offen ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Tomaten zerfallen. Mit Salz, Pfeffer, Peperoncino und Basilikum würzen, dann abkühlen lassen.
Tipp: Wem die Sauce nicht "saucig" genug ist, der kann auch noch ein bisschen Tomatenmark hinzugeben.

Jetzt den Knoblauch schälen und grob hacken. Sardellen -oder Muscheln- abspülen und in Stücke schneiden. Die Oliven abtropfen lassen.

Wenn der Teig gut aufgegangen ist den Backofen auf 225°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig in 4 Stücke teilen und jedes zu einem dicken Fladen formen. Dann auf das Backblech legen, die Oberfläche mit etwas Olivenöl bestreichen und mit den Fingerspitzen Vertiefungen eindrücken.

In die Vertiefungen werden nun abwechseln die Sardellen - oder die Muscheln-, etwas Knoblauch und eine Olive gelegt. Der Frischkäse wird zerbröckelt und auf den Sfincione verteilt. Nun wird die Tomatensauce darüber gegeben und danach der Pecorino grob geraspelt darüber gestreut. Nun beträufelt ihr das Ganze mit dem restlichen Olivenöl und backt die Minipizzen ca. 20 Minuten bis sie gut gebräunt sind.

Guten Appetit!



Mein Fazit:

Ich hatte zwar etwas mit dem Hefeteig zu kämpfen, da ich an diesem Tag extrem ungeduldig war, jedoch war das Endergebnis unglaublich lecker. Das Rezept wird es bei uns nun definitiv öfter geben, eventuell dann auch mit anderem Belag. Die Sfincione kann man natürlich auch kalt essen, jedoch haben sie bei uns nicht so lange gehalten ;)

Kommentare:

  1. Sieht super aus! Seit ich Pizza selbermache, schmeckt mir eigentlich gar keine andere mehr, es sei denn, sie ist original vom Italiener. :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht superlecker aus :)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, Lob und auch Kritik!
Natürlich versuche ich jeden Kommentar auch zu beantworten und schaue auch gerne auf eurem Blog vorbei.

Wichtige Anfragen schickt ihr bitte per e-mail.

Dankeschön ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...